Startseite

ÖkoEsel - Der Münchner Mitgliederladen

Bei ÖkoEsel wird die Finanzierung durch ein solidarisches
Mitgliederkonzept gedeckt. Damit ermöglichen wir eine in jeder
Hinsicht gute Versorgung frei von Hintergedanken.

Am Rande Neuhausen-Nymphenburgs

Jeden Montag, Mittwoch und Freitag ist bei ÖkoEsel von 10:00 bis 19:00 Uhr Versorgungstag. Komm vorbei!

Helene-Weber-Allee 17
80637 München

ÖkoEsel

Montag, Mittwoch und Freitag von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Biologisch

Biologisch? Selbstverständlich! Wir denken, nur mit pestizidfreien Lebensmitteln ist verantwortungsvoller und weitsichtiger Konsum machbar.

Regional

Wir beziehen unsere Waren so weit wie möglich von lokalen Produzenten. So ist nicht nur die Frische garantiert, sondern durch den Verzicht auf lange Wege auch die Umwelt geschont.

Preiswert

Die von uns verkauften Lebensmittel sind im wahrsten Sinne des Wortes preiswert. Sie sind vergleichsweise günstig, weil wir unsere Kosten gering halten. Gleichzeitig erhalten unsere Erzeuger aber einen fairen Preis für ihr Produkt.

Der etwas andere Bioladen

Bei ÖkoEsel trägst Du mit einem monatlichen Beitrag von 15€ zur Finanzierung bei. Dafür erhältst Du Lebensmittel nahe am Einkaufspreis in einer vom Profitdenken befreiten Atmosphäre.

Mitglieder

%

Ersparnis ggü. UVP (ca.)

„Der Spontan-Vergleich eines Einkaufs mit den Preisen für die identischen Produkte im nahen Bio-Supermarkt zeigt: Die Rechnung geht auf. Das Olivenöl etwa kostet beim "Ökoesel" 4,69 Euro, im Biosupermarkt dagegen 6,99"

Die Alternative zum teuren Bio-Markt
BR Puls, 30.03.2018

„Und die Kunden haben durch diese Form des Wirtschaftens auch einen anderen Bezug zur Ware. Sie sind angetan vom Idealismus der Initiative - den es heutzutage ja kaum noch gebe, sagt eine Kundin."

Mittags in…
Bayern 1, 30.08.2017, 12:05 Uhr

„Normale Supermärkte müssen eine gewisse Summe auf ihre Waren aufschlagen, um ihre Kosten decken zu können — nicht so beim Mitgliederladen. Hier bezahlen Mitglieder einen monatlichen Beitrag, um dann im Laden einkaufen zu können. Dadurch wird es für die Mitglieder leichter, sich gute Lebensmittel leisten zu können"

MUCBOOK, 01.03.2018

Demeterbetrieb Christoph Knoll

Bioland Gemüse Fuchs

Naturlandgärtnerei Sigi Klein

Gärtnerei Obergrashof für Gemüse Jacobs & Stinshoff G.b.R.

Gärtnerei Sturm

Gärtnerei Siebensee

BioGärtnerei an der Isen

Biohof Laurer, Christa Laurer

Demeterhof Stockner

Gärtnerei Naderer

Biolandhof Keil

Gärtnerei Rutz

Die Erzeuger

Wir beziehen unser Obst und Gemüse über Tagwerk von einer Vielzahl möglichst regionaler Erzeuger. Eine Auswahl zeigen wir in obiger Karte. Die Eier vom Zweinutzungshuhn liefert der Seepointerhof aus Tiefenbach. Darüber hinaus ergänzen Tagwerk und Bodan unser Sortiment um allerlei Haltbares.

Kathi

Kathi

Kathi ist staatlich anerkannte Erzieherin und unterstützt ÖkoEsel mit ihrer Kreativität. Dabei bringt Sie ihr Wissen, das sie auf verschiedenen Biohöfen in Südafrika gesammelt hat, ein. Ihr Wunsch ist es, dass die Qualität der Bioprodukte und die dahinterstehende Arbeit noch stärker ins Bewusstsein rücken.

Hannes

Hannes

Hannes hat in Marburg Sozialwissenschaften studiert und dort den Mitgliederladen Onkel Emma kennen gelernt.
Von diesem war er so angetan, dass er letztlich seine Bachelorarbeit über das Thema geschrieben hat. Nun möchte er das Konzept in die Heimatstadt bringen.

Kinder

unter 18 Jahren
frei
  • Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sind frei