Willkommen

ÖkoEsel - Der Münchner Mitgliederladen

Bei ÖkoEsel wird die Finanzierung durch ein solidarisches Mitgliederkonzept gedeckt. Damit ermöglichen wir eine in jeder Hinsicht gute Versorgung frei von Hintergedanken.

So funktioniert's 

Öffnungszeiten

ÖkoEsel ist in die Helene-Weber-Allee 17 gezogen. Am neuen Standort haben wir nun einen Tag häufiger geöffnet:

Montag, Mittwoch und Freitag
10:00 Uhr bis 19:00 Uhr


Biologisch

Da wir uns und unsere Umwelt schätzen, setzen wir auf biologische Waren. Wir denken, nur so ist verantwortungsvoller und weitsichtiger Konsum machbar.

Regional

Wir beziehen unsere Waren so weit wie möglich von lokalen Produzenten. So ist nicht nur die Frische garantiert, sondern durch den Verzicht auf lange Wege auch die Umwelt geschont.

Preiswert

Die von uns verkauften Lebensmittel sind im wahrsten Sinne des Wortes preiswert. Sie sind vergleichsweise günstig, weil wir unsere Kosten gering halten. Gleichzeitig erhalten unsere Erzeuger aber einen fairen Preis für ihr Produkt.

Die Erzeuger

Wir beziehen unser Obst und Gemüse über Tagwerk von einer Vielzahl möglichst regionaler Erzeuger. Eine Auswahl zeigen wir in obiger Karte. Die Eier vom Zweinutzungshuhn liefert der Seepointerhof aus Tiefenbach. Darüber hinaus ergänzen Tagwerk und Bodan unser Sortiment um allerlei Haltbares.

Das ÖkoEsel-Team

Kathi

Kathi ist staatlich anerkannte Erzieherin und unterstützt ÖkoEsel mit ihrer Kreativität. Dabei bringt Sie ihr Wissen, das sie auf verschiedenen Biohöfen in Südafrika gesammelt hat, ein. Ihr Wunsch ist es, dass die Qualität der Bioprodukte und die dahinterstehende Arbeit noch stärker ins Bewusstsein rücken.

Konstantin

Konstantin hat ein BWL-Studium absolviert und befindet sich nun in seinem Philosophie-Master. Er ist bei ÖkoEsel der Mann für die Zahlen. Wichtig ist ihm aber, dass dabei die Werte nicht zu kurz kommen.

Hannes

Hannes hat in Marburg Sozialwissenschaften studiert und dort den Mitgliederladen Onkel Emma kennen gelernt. Von diesem war er so angetan, dass er letztlich seine Bachelorarbeit über das Thema geschrieben hat. Nun möchte er das Konzept in die Heimatstadt bringen.