Veröffentlicht am 2 Kommentare

2022: Neues zum Jahreswechsel

Etwas verspätet wünschen wir Euch allen noch einmal ein frohes und gesundes neues Jahr!  

Nachdem sich bei uns der Stress des Jahreswechsels so langsam gelegt hat, wollen wir Euch nun über ein paar wichtige Neuigkeiten und Pläne für das neue Jahr beim ÖkoEsel informieren.  

Die Corona Krise und erhöhte Rohstoffpreise 

Leider müssen wir auch dieses Jahr den „Neujahrs-Newsletter“ ähnlich beginnen wie letztes Jahr. Die Krise rund um die Covid-19 Pandemie hat uns noch immer fest im Griff. Noch wissen wir nicht, ob die neue Corona Variante wirklich harmloser und somit ein Grund zur Hoffnung ist. Die Proteste der sogenannten „Querdenker-Szene“ radikalisieren sich immer mehr und die Politik hat immer noch keine langfristige Lösung für die bestehenden Probleme gefunden. Und dennoch wollen wir positiv ins neue Jahr schauen und hoffen, dass sie die Lage weltweit endlich entspannen wird. Bei uns im Laden gilt erst einmal weiterhin die FFP2-Masken Pflicht und eine Einlassbeschränkung auf derzeit sechs Personen. Auch hier wieder: Vielen lieben Dank für Eure Mitarbeit und das Verständnis. 

Darüber hinaus sind im Zuge der Krise in den letzten Monaten immer mehr Rohstoffpreise gestiegen. Dies betrifft nicht nur Waren wie Holz, Erdöl und Stahl, sondern auch vermehrt die Lebensmittel. Letztere vor allem durch gestiegene Transport- und Verpackungskosten, aber auch durch gestiegene Kosten bei der Ernte durch einzuhaltende Mindestabstände und Hygienevorschriften. Leider mussten auch wir zum Jahreswechsel bei einigen Produkten die Preise an die gestiegenen Einkaufspreise anpassen. 

Endlich noch mehr Unverpacktes beim ÖkoEsel / Ergebnisse der Umfrage 

Kommen wir aber nun zum Positiven! Im ersten Newsletter 2021 hatten wir es noch als großen Wunsch für das neue Jahr angekündigt und zum Ende konnte es tatsächlich noch umgesetzt werden: Beim ÖkoEsel kann nun noch mehr unverpackt eingekauft werden! Die neuen Abfüller sind bereits aufgebaut und auch schon teilweise gemäß Euren Wünschen aus der letzten Umfrage mit verschiedenen Waren befüllt. Leider sind derzeit noch nicht alle Sachen, wie beispielsweise rote Linsen, lieferbar. Nach und nach wird dann aber hoffentlich alles vorhanden sein.  

Manche Eurer Wünsche können allerdings nicht realisiert werden. So ist es, aufgrund der Bauart der von uns gewählten Abfüller nicht möglich Waren wie beispielsweise Wein, Zucker oder Öle in diesen anbieten. 

In der Umfrage wurde außerdem mehrfach der Wunsch geäußert, dass wir den Käse unverpackt anbieten. Dies ist allerdings aufgrund des damit verbunden Hygiene- und Zeitaufwands für uns nicht umsetzbar. Beim ÖkoEsel verwenden wir aber sogenanntes „BioPap-Käsepapier“, bei welchem der Rohstoff Zellulose aus FSC bzw. PEFC zertifizierten europäischen Wäldern stammt. Dieses kann nach dem Gebrauch im Altpapier recycelt oder alternativ in der Bio-Tonne entsorgt werden.   

Und leider ist es ebenso nicht möglich, den ÖkoEsel früher zu öffnen, da wir dafür zu spät beliefert werden. Ein zusätzlicher Tag oder auch längere Öffnungszeiten werden aber irgendwann kommen, allerdings brauchen wir zur Finanzierung dieser zusätzlichen Zeit noch mehr Mitglieder. Also macht im neuen Jahr noch einmal ordentlich Werbung für den ÖkoEsel in Eurem Freundes- und Bekanntenkreis! 😉 

Erneute Überarbeitung des Sortiments beim ÖkoEsel 

Zum Jahreswechsel haben wir auch wieder das Sortiment beim ÖkoEsel überarbeitet und vieles, was sich nicht gut verkauft hat, bereits aussortiert. Einige von Euch werden bestimmt über die Auslistung des ein oder anderen Produkts traurig sein, aber hier müssen wir leider im Sinne Aller denken. Und: In ganzen Gebinden könnt Ihr die Waren natürlich nach wie vor bei uns ganz einfach über die Homepage bestellen. 

So haben wir also wieder Platz in den Regalen für neue Sachen. Und da seid Ihr gefragt: Was wünscht ihr noch beim ÖkoEsel? Was kauft ihr eventuell noch woanders? Im Laden liegt ab sofort eine Umfrage zu möglichen neuen Produkten aus. 

Ausblick 

Bereits Ende letzten Jahres ist der ÖkoEsel dem „Netzwerk München e.V.“ beigetreten und im neuen Jahr steht nun auch endlich die bereits lange angekündigte Gründung des überregionalen Bündnisses „Bündnis kritischer Händler*innen – nachhaltig, sozial und solidarisch“ an. Außerdem freuen wir uns am 7. März 2022 endlich unsere Geburtstagsveranstaltung mit Prof. Lessenich zu den Grenzen von „Konsumkritik“ nachholen zu können.  

Es steht also bereits einiges an und auch darüber hinaus ist im neuen Jahr wieder viel geplant.  

Wir freuen uns gemeinsam mit Euch das mittlerweile sechste Jahr des ÖkoEsel zu begehen.  

2 Gedanken zu „2022: Neues zum Jahreswechsel

  1. Mir fehlt immerwieder frische Petersilie. Diese kann man ja auch vor allem für frischen Salat verwenden.
    Die tiefgefrorene Petersilie nur bei zu kochenden Dingen.
    Daher geht sie mir jede Woche ab. Sie kann natürlich am ersten Tag so im Säckchen verkauft werden.
    Abends bzw, über Nacht müßte sie im Wasser aufbewahrt werden. Das macht jeder Lebensmittel-Laden,
    sowie alle Natur-Läden.

    Sonst ist alles Spitze !
    Weiterhin alles Gute !

    Herzlichst Margot Kappert

  2. Danke für eure Anstrengungen, die uns mehr Möglichkeiten bieten, nachhaltig zu konsumieren. Es ist für mich eine Freude, bei euch einzukaufen.
    Viele Grüße und für 2022 alle guten Wünsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.